Kaiser-Wilhelm-Turm

Kaiser-Wilhelm-Turm

Tauchen Sie ein in Wiesbadener Stadtgeschichte und besuchen Sie den Kaiser-Wilhelm-Turm am Schläferskopf.

Öffnungszeiten:
Sonntag 5. Mai 2019 von 13 bis 16 Uhr
Sonntag 9. Juni 2019 von 13 bis 16 Uhr (Pfingsten)

Sonntag 8. September 2019 (Tag des offenen Denkmals)
Änderungen vorbehalten

Als Nachfolger eines hölzernen Turms wurde er 1905/06 vom Verschönerungsverein Wiesbaden errichtet. Später übernahm der Rhein-Taunus-Klub die Anlage. Heute ist sie Eigentum der Landeshauptstadt Wiesbaden, die gerade ein Interessenbekundungsverfahren durchführt.

Eine Besonderheit: Zwei Treppenhäuser ermöglichen den getrennten Auf- und Abstieg (auf Pfeile an der Wand achten). Oben angekommen bietet sich ein Panoramablick über Wiesbaden, das Rheintal und weit darüber hinaus.

Verbinden Sie den Ausflug mit einer Wanderung. Busse bringen Sie zur Eisernen Hand. Von dort gelangen Sie über die Unterführung bei der Aartalbahn auf die andere Straßenseite und folgen erst dem Taunushöhenweg (T) und dann dem Wanderweg „roter Punkt“ zum Schläferskopf. Zurück nach Wiesbaden leiten Sie die Wanderwege „roter Punkt“ und „rotes Kreuz“ zum Tier- und Pfanzenpark Fasanerie. Bevor Sie an die Bushaltestelle kommen, werfen Sie noch einmal einen Blick zurück. Denn von hier können Sie den Turm hoch oben auf dem Taunuskamm noch einmal sehen.

Für Fragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular.