Rheinterrassenweg in fünf Etappen

Rheinterrassenweg 1

Nach dem Rheinburgenweg hat sich unser Wanderführer Hans-Winfried Langner nun den Rheinterrassenweg vorgenommen. Er verläuft von Worms nach Mainz.

Im Juni ging es los. Drei Highlights bot die erste Etappe gleich zu Beginn: Lutherdenkmal, Jüdischer Friedhof und Dom. In Herrnsheim konnte das prächtige Schloss und der zugehörige Park bewundert werden. Vorbei an Abenheim, durch endlose Weinberge, ein stetes Auf und Ab auf angenehmen Wegen nach Osthofen. Dort endete der Tag bei einer gemütlichen Einkehr direkt am Bahnhof.

Anfang Juli folgte Osthofen nach Guntersblum. Noch ein kurzer Blick zurück auf die vier Türme des Wormser Dom – und die Kühltürme des Kernkraftwerkes Biblis, dann ging es weiter durch die gepflegten Weinberge. Abwechslung boten Bechtheim mit dem Fischmarkt und Kelterstein, die ehrwürdige Basilika, bevor wir uns auf guten, breiten Wegen Mettenheim näherten. Eine Schutzhütte lud zu einer trockenen Rast ein, bei leichtem, zweistündigen Regen. Alsheim grüßte später und der Terrassenweg brachte uns an das Tagesziel. Einkehr in einer urigen Gutsschänke mit weitem Blick in die Rheinebene bis zum Odenwald.

Rheinterrassenweg 2 Und so geht’s weiter: Am 11. August wandern wir von Guntersblum nach Oppenheim, am 8. September von Oppenheim nach Bodenheim. Die letzte Etappe von Bodenheim nach Mainz findet dann am 6. Oktober statt.

Neugierig geworden? Dann wandern Sie mit!