Wiesbadener Wandertage sind zurück

Am 1. Mai, 24. Juli, 14. August, 4. September, 9. und 16. Oktober laden sechs Vereine in Zusammenarbeit mit dem Sportamt Wiesbaden wieder ein, die Taunuslandschaft zu Fuß zu erkunden. In Vorbereitung unseres Wandertages am 14. August trafen sich Mitglieder des Rhein-Taunus-Klub zum Einmaleins für Wanderbegleiter, um einen Rundkurs von der Platte zum Altenstein auszuarbeiten. Das Konzept der Wanderbegleiter bietet auch ohne großen Zeitaufwand Einblick in die erfolgreiche Planung und Durchführung von Gruppenwanderungen. Denn nicht jeder hat die Zeit oder die Lust, die aufwändige Ausbildung als Zertifizierter DWV-Wanderführer*in® zu durchlaufen.

Ziel ist eine ca. 10 km lange Tour, die für den Tag der Veranstaltung ausgeschildert wird. Luftlinie sind es rund 3 km zwischen Grillhütte am Jagdschloss Platte und dem Naturdenkmal Altenstein. Was auf der Wanderkarte ganz passabel aussah, war bei der Begehung dann doch noch optimierungsbedürftig. Gelegentlich liegt auch mal ein Baum quer oder der Forst räumt gerade auf. Dafür findet man unterwegs Varianten, die ein schöneres Wandererlebnis bieten.

Wenn die Strecke steht, kommt die Abstimmung mit den Gemeinden. Auf dem Taunuskamm pendelt man zwischen Wiesbaden und Taunusstein. Entsprechend müssen beide Städte grünes Licht geben. Am Tag vor der Veranstaltung erfolgt dann die Ausschilderung. Und danach muss alles wieder eingesammelt werden. Am Wandertag selbst braucht es viele helfende Hände. Von der Kasse für die 2,- Euro Teilnahmegebühr (Jahreskarte 8,- Euro), über das Abzwicken der Teilnahmekarte an Start, Kontrollstelle und Ziel bis hin zur Verpflegung mit Getränken und Imbiss. Das ist eine Menge Aufwand, weshalb die Vereine auf gutes Wetter und zahlreiche Wanderfreunde hoffen.

Die Wanderstrecke kombiniert Wanderwege des Naturpark Rhein-Taunus und Rhein-Taunus-Klub mit unmarkierten Abschnitten. Die Kontrollstelle ist an der Herzogshütte vorgesehen.